Goldene Kameras für kreative Köpfe beim Kinderkinofestival

+
KikiFe Preisverleihung 2021
  • schließen

Die 28. Auflage der Erfolgsveranstaltung endet am Wochenende mit der Siegerehrung und der Präsentation der Ergebnisse der Workshops imTraumpalast.

Schwäbisch Gmünd.

War das ein Gewusel im Gmünder Traumpalast“. Gefühlt unzählige Kinder und Jugendliche in roten T-Shirts waren auf der Suche nach einem Sitzplatz im Kinosaal. „Die roten T-Shirts werden von den Workshopteilnehmern und der Kinderjury getragen“, erklärt eine Schülerin stolz. Zu Recht: Denn eine ganz Woche lang war jetzt das 28. internationale Kinderkinofestival (Kikife) in Gmünd - und was alles in den Workshops erarbeitet worden ist, wurde am Samstag bei einer großen bunten Galaveranstaltung präsentiert.

Zur Begrüßung blickten die Festivalleiter Walter Deininger und Gerhard Klein glücklich auf ein „so voll besetztes Kino wie schon lange nicht mehr“. Deininger zollte den Kindern und Jugendlichen seinen Respekt für das, was diese in „tagelanger Arbeit“ auf die Beine gestellt hatten. Und Gmünds Oberbürgermeister Richard Arnold freute sich über so viele „kreative, jungen Köpfe der Stadt“ - ob vor oder hinter der Kamera. Ins Kino gehen, das bringe die Menschen zusammen“, warb der OB bei den jungen Leuten dafür, mehr die Kinos zu besuchen, statt Filme zu streamen.

Schon beim Kikife 2019 hatte die Fachjury im „Wettbewerb Internationaler Kinder-und Jugendfilm“ den Film „Home Team“ (Uruguay 2017) ausgezeichnet. Coronabedingt erhielt Regisseur Carlos Andrés Morelli den Preis erst jetzt aus den Händen von Stephan Palmer, Filialleiter der Kreissparkasse Ostalb.

Einen Trickfilm in drei Tagen zur „Filmreife“ zu bringen, sei nahezu „Zauberei“, lobte Tobias Damm von der Hector Kinderacademy. Ein Wochenende sei allein für das Herstellen der Kulisse benötigt worden, bestätigte Schüler Robin. „Joe´s große Reise“ präsentierte in vier Minuten, was die kreativen und fantasievollen Kinder in ihrem Workshop geschafft hatten. Für diese zauberhafte Leistung gab es Standing Ovations seitens der Zuschauer und strahlende Augen der jungen Filmschaffenden.

Unter der Produktionsleitung des Gmünder Kulturbüroleiters Ralph Häcker und Workshopleitung von Marco Evangelista vom „teamWerk“ entstand der Kurzfilm „Alone“. Dieser nahm sich der Pandemie an und zeigte die Beziehung zwischen Moritz, der bodenständigen Hanna und der „zickigen“ Rosalie. Für diese „großartige Leistung“ gab's vom Kulturbürochef ein „dickes Dankeschön“ und vom Workshopleiter ein ehrliches Lob. „Für drei Drehtage“ haben die jungen Leute eine „reife Leistung“ vollbracht.

Das Drehbuch für den Kurzfilm beim kommenden Kikife wurde beim Drehbuchworkshop entwickelt. Zwei Tage hatte das Team um Drehbuchautor und Regisseur Alexandre Powelz Zeit, eine Filmidee für das Kikife 2022 auszutüfteln. Carla Benkelmann, Workshopteilnehmerin, freut sich schon auf das Casting für den anstehenden Kurzfilm. Viel will die junge Autorin nicht verraten, nur so viel: „Es handelt sich um eine Identitätskrise und der Flucht vor sich selbst“.

Die siebte Klasse der Adalbert-Stifter Realschule hat mit ihrer Lehrerin Agnes Rimkus alle Wettbewerbsfilme unter die Lupe genommen, um dann als „Kinderreporter“ eine Kikife-Zeitschrift herauszubringen. Die komplexe Vorgehensweise der jeweiligen „Expertengruppe“ erhielt vom Publikum berechtigt viel Applaus.

Die finnische Produktion „Any Day now“ wurde am Ende von der Filmkritikerjury und der Fachjury jeweils zum besten Film gekürt. Bester Film für die Kinderjury war die norwegische Produktion „Schwestern“. Für die beste schauspielerische Leistung wird die Isländerin Margrét Júlía Reynisdóttir geehrt. In „Birta“ spielt sie „Kata“, die Schwester der Hauptdarstellerin.

„In nur drei Tagen - das ist Zauberei“.

Tobias Damm,, Workshopleiter
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021
KikiFe Preisverleihung 2021

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare