Gremium tagt per Video

  • Weitere
    schließen

Mountainbike-Trail und Mülleimern sind Themen.

Schwäbisch Gmünd. Der Jugendgemeinderat trifft sich an diesem Donnerstag, 26. November, um 17 Uhr – coronabedingt per Videokonferenz. Auf der Tagesordnung stehen Gestaltungsvorschläge für die Mülleimer in der Ledergasse und am Bahnhofsvorplatz. Humorvolle Sprüche auf den Mülleimern sollen die Sichtbarkeit steigern und Müllansammlungen vermeiden. Unklar ist bislang aber, wie die Schriftzüge möglichst effizient auf die Müllbehälter kommen. Mit der Situation im Flüchtlingslager Moria setzten sich die Mitglieder bereits im vergangenen September auseinander. Franka Zanek, Leiterin des Stabsbereichs Internationales, Integration und Europa, liefert in der Sitzung einen Bericht darüber, wie sich die Lage auf Lesbos in den vergangenen zwei Monaten entwickelt hat. Darüber hinaus wird Frank Wendel, Sportabteilungsleiter der Stadtverwaltung, über die aktuelle Entwicklung einer geplanten Downhillstrecke berichten. Weil die Sitzung per Videokonferenz stattfindet und um technische Störungen zu vermeiden, ist sie nicht öffentlich.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL