Großprojekt kann starten

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Auftrag für Sanierung der Herlikofer Straße vergeben.

Schwäbisch Gmünd. Schon im April könnte die lange erwartete Sanierung der Herlikofer Straße beginnen. Der Gemeinderat vergab am Mittwoch den Auftrag für das Zwei-Millionen-Projekt. Wie die Radfahrer am besten an dieser Straße geführt werden, soll bis Baubeginn noch geprüft werden. Gabriel Baum (Grüne) kritisierte, dass auch bei diesem Projekt erst sehr spät an die Radfahrer gedacht worden sei. Doch OB Richard Arnold nahm die Mitarbeiter des Tiefbauamts in Schutz: Nachdem das Thema in der Vorberatung angesprochen worden war, hätten sie sehr rasch gearbeitet, um die Radwegeführung noch mit aufzunehmen. Stadtrat Christof Preiß merkte an, dass die meisten Radler zwischen Herlikofen und Gmünd ohnehin durchs Schießtal fahren. Nicht mehr mit aufgenommen werden kann aber der Vorschlag von CDU-Stadtrat Martin Bläse, auch die Einmündung der Schießtalstraße zu verbessern. Im Zuge der Arbeiten werden auch die Bushaltestellen barrierefrei gestaltet und die Straßenbeleuchtung verbessert. Gebaut werden muss voraussichtlich neun Monate, hauptsächlich mit Vollsperrung.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL