GT-Baum in der Schmiedgass'

+
oje-baum

Von Sonnenbrillen, die das Laufen lernten. Und GT-Kollegen, die nach kurzem Frust einem Weihnachtsbaum ein zweites Gmünder-Tagespost-Kleid gaben.

Schwäbisch Gmünd

Sie ist auf Halde gelegt, die Entwicklung der Schmiedgassen, die die Stadtverwaltung in diesem Jahr so schwungvoll angestoßen hat. Mit Cafés unter freiem Himmel. Mit aufgemaltem Strand. Und Sand. Und Meer. Inzwischen sind die Cafés verschwunden, Strand und Sand geblieben. In ungewohnter Gesellschaft von Schlitten, Kutsche, Thron und Weihnachtsbaum.

Zugegeben: Diese Mischung ist, hmm, sagen wir mal, mindestens verblüffend. Dennoch: Sie sollte die Schmiedgässler nicht davon abhalten, die Umgestaltung ihrer Ecke weiter zu verfolgen. Oder, besser, zu unterstützen. So haben's Ende vergangener Woche die Kollegen der Gmünder Tagespost getan. Andrea Grötzinger, Alexander Haag, Jan Sigel und Michael Länge schnappten sich einen der unzähligen von der Stadt vorbereiteten Bäume und verpassten ihm ein Gmünder-Tagespost-Kleid. Sie statteten ihn aus, den kargen Baum, mit GT-Hüten, GT-Sonnenbrillen, GT-Kugelschreibern, GT-Einkaufstaschen, GT-Armbändern und GT-Schlüsselbändern. Nicht ohne die obligatorischen weihnachtlichen Christbaumkugeln. Kaum hatten sie begonnen, stoppten erste Fußgänger. Fragten, was das wird. Schossen Fotos und schickten diese an Freunde. Gaben den GTlern Tipps, wie ihr GT-Baum noch schöner werden würde. Weshalb die GT-Leute für die Aktion, hmmm, mehrere Stunden benötigten. Obwohl, vielleicht waren's auch nur Minuten ... so oder so: Sie hatten viel Spaß. Der aber, oje, endete im bösen Erwachen. Klar, die GT-Kollegen hatten schon damit gerechnet, dass die eine Sonnenbrille oder der andere Hut Beine bekommen würden. Dass aber alle in einer Nacht nur „davonlaufen“ würden, damit hatten die GT-Kollegen nicht gerechnet. Immer an das Gute im Menschen glaubend, bestückten sie deshalb den Baum am Montag neu. Beim zweiten Mal einen Tick fester ... aus gutem Grund. Am Freitag kommt ein Fernsehteam in die Schmiedgassen. Um die Weihnachtsbaumaktion zu begleiten. Deshalb freut sich Christine Hüttmann von Biwaq Gmünd über viele helfende Hände - wie die der GT-Kollegen, die sich nicht gleich entmutigen ließen, weil Sonnenbrillen und Hüte das Laufen lernten.

Helfende Hände beim Baumschmücken.“

Christine Hüttmann, Biwaq Gmünd
GT Weihnachtsbaum
GT Weihnachtsbaum
GT Weihnachtsbaum
GT Weihnachtsbaum
Weihnachtsbaum Gmünder Tagespost Redakteure schmücken Tannenbaum
Weihnachtsbaum Gmünder Tagespost Redakteure schmücken Tannenbaum

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare