Wahlsplitter

Häusliche Pflege aufwerten

  • Weitere
    schließen
+
-

Schwäbisch Gmünd. Der SPD-Landtagskandidat Jakob Unrath unterhielt sich in einer Online-Veranstaltung mit der sozialpolitischen Sprecherin und stellvertretenden Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Sabine Wölfle, über das Thema Pflege.

Schwäbisch Gmünd. Der SPD-Landtagskandidat Jakob Unrath unterhielt sich in einer Online-Veranstaltung mit der sozialpolitischen Sprecherin und stellvertretenden Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Sabine Wölfle, über das Thema Pflege. Der Ausbau der Kurzzeitpflege sei "in den vergangenen Jahren durch das Land sträflich vernachlässigt worden", kritisierte Wölfle und fügte hinzu: "Die Aufwertung des Pflegeberufes ist ein weiterer wichtiger Baustein des SPD-Konzeptes.", Ein zentraler Punkt in der Diskussion war der Umgang mit der Pandemie. Wölfle und Unrath zeigten an verschiedenen Beispielen auf, wie das Sozialministerium Baden-Württemberg mit dem Managen der Corona-Krise immer wieder überfordert sei. In der Corona Impfstrategie müsse, sobald genügend Impfstoff vorhanden sei, viel flexibler vorgegangen werden. Bei der Impfstrategie müsse man nachbessern, pflichtete Jakob Unrath bei: "Man hätte in den Plänen zur Pandemiebekämpfung die Hausärzte und ihre Praxisteams in die erste Prioritätenstufe nehmen sollen."

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL