Hebart und Mayer unter den besten Ärzten im Land

  • Weitere
    schließen
+
Dr. Jens Mayer (links) und Professor Dr. Holger Hebart zählen erneut zu den 300 besten Ärzten Deutschlands.

Erneute Auszeichnung für Professor Dr. Holger Hebart und Dr. Jens Mayer vom Stauferklinikum.

Schwäbisch Gmünd. Jährlich befragt das Verbrauchermagazin „Der Gute Rat“ Ärzte danach, von welchen Spezialisten sie sich selbst oder ihre Angehörigen behandeln lassen würden. Daraus und aus eigenen Recherchen des Magazins entsteht ebenfalls jährlich eine Liste von etwas über 300 Ärzten aus verschiedenen Fachgebieten.

Bereits zum fünften Mal in Folge werden in der aktuellen Auflage zwei Spezialisten aus dem Gebiet der Krebsbehandlung und der Chirurgie des Stauferklinikums gelistet: Professor Dr. Holger Hebart, Chefarzt des Zentrums für Innere Medizin, und Privatdozent Dr. Jens Mayer, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie. Hebart ist Leiter des zertifizierten Onkologischen Zentrums am Stauferklinikum und ein überregional anerkannter Spezialist in der medikamentösen Therapie von Krebs- und Bluterkrankungen. Das Team der Hämatologie und Onkologie am Stauferklinikum verfolgt das Ziel, den Betroffenen eine optimale Behandlung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu bieten, heißt es in einer Pressemitteilung der Klinik. Besonderer Schwerpunkt sei die Teilnahme an einer Vielzahl nationaler und internationaler klinischer Studien, die Patienten frühzeitig einen Zugang zu Innovationen der Tumortherapie ermögliche. Entsprechend wurde die Empfehlung insbesondere für die schwierige Behandlung von bösartigen Erkrankungen des Bluts und des Knochenmarks (akute und chronische Leukämien) und der Lymphknoten ausgesprochen, sowie für die Behandlung fortgeschrittener Krebserkrankungen (Palliativmedizin).

Auf die chirurgische Therapie von Magen- und Darmkrebs spezialisiert hat sich das Team der Viszeralchirurgie am Stauferklinikum unter der Leitung von Privatdozent Dr. Mayer, der zudem Leiter des zertifizierten Darmkrebszentrums ist. In der Kategorie „Viszeralchirurgie“, also der operativen Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, ist er ebenso wie im Bereich der Allgemeinchirurgie erneut als einer der besten Ärzte Deutschlands geführt. Neben der routinemäßigen Anwendung minimalinvasiver Verfahren liegt ein Schwerpunkt der Abteilung in der Etablierung neuer operativer Techniken sowie der umfassenden Behandlung fortgeschrittener Tumore. Mit der operativen Behandlung von Tumoren des Bauchfells sowie der intraoperativen Chemospülung biete das Stauferklinikum onkologische Behandlung auf höchsten Niveau. Beide Ärzte freuen sich über die erneute Auszeichnung, die auch eine Anerkennung für die Arbeit der vielen Teammitglieder sei, die sich um eine qualitativ hochwertige Behandlung von Krebskranken bemühten.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL