Hier gehen Schüler die Wände hoch

+
Kletter-AG an der ASR

Die Kletter AG an der Gmünder Adalbert-Stifter-Realschule kommt bei den Fünftklässlern sehr gut an.

Schwäbisch Gmünd. Jeden Freitag geht es für Fünftklässler der Gmünder Adalbert-Stifter-Realschule hoch hinaus. In der Kletterschmiede erlernen die Kinder unter fachkundiger Anleitung ihrer Lehrerin Uta Wagner die Grundkenntnisse des Kletterns, verschiedene Klettertechniken, aber auch die Sicherungsmethoden und die Knoten, die dafür benötigt werden. „Was soll ich sagen, an der Kletter-AG ist einfach alles gut,“, schwärmt eine begeisterte Schülerin.

Es braucht viel Vertrauen

Das vielfältige Angebot beinhaltet das Bouldern, bei dem jeder ohne Klettergurt selbstständig kurze Touren klettern kann, sowie das Klettern im Toprope. Dabei sichert ein Kind das andere mit Hilfe eines Klettergurts, um die 16 Meter bis unters Dach zu klettern. Um das zu schaffen, braucht es schon ein wenig Übung, aber auch viel Mut und Vertrauen. „Ich finde das Gefühl toll, wenn ich so hoch, bis unter die Decke geklettert bin“, so eine Schülerin Teilnehmer.

Das Vertrauen in die Kompetenz und Zuverlässigkeit des Sicherungspartners werde durch verschiedene Übungen zusätzlich trainiert, so die Verantwortlichen. Zum Beispiel werde auch einmal mit verbundenen Augen geklettert oder auch mal mit Handschuhen. „Man gibt ganz viel Vertrauen in den anderen und muss immer genau schauen, ob der andere auch alles richtig macht“, erklärt eine Schülerin. Neben dem Klettern an sich werden Beweglichkeit, Kraftausdauer und mentale Stärke in der AG ganz nebenbei mittrainiert.

Dieses Angebot ist nur möglich, da die Schulsozialarbeiterin Fanny Kostrowski die AG begleitet und die Kletterhalle die Ausrüstung für Schulen unentgeltlich zur Verfügung stellt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare