Homeoffice und Ehrenamt

  • Weitere
    schließen

Bund beschließt Erleichterungen für viele Steuerzahler.

Schwäbisch Gmünd. Der Bundestag hat das Jahressteuergesetz verabschiedet. "Die Verdopplung des Entlastungsbetrags für Alleinerziehende auf 4008 Euro gilt nun über 2021 hinaus. Auch die einmalige Steuerbefreiung für den Corona-Bonus in Höhe von 1500 Euro wurde um sechs Monate bis 30. Juni 2021 verlängert", informiert der Staatssekretär und Gmünder Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle.

Im Kampf gegen die Steuerhinterziehung sei ein wichtiger Schritt gelungen. Denn mit dem Jahressteuergesetz werde die Verjährungsfrist zur Verfolgung schwerer Steuerhinterziehung von zehn auf 15 Jahre verlängert.

Barthle: "Mit der Schaffung einer Homeoffice-Pauschale, Erleichterungen bei der verbilligten Wohnraumvermietung und Steuerfreiheit der sogenannten Outplacement-Beratung haben wir weitere wichtige Entlastungen geschaffen." Ein wichtiger Teil des Jahressteuergesetzes sei auch das Ehrenamtspaket mit vielen wichtigen Entlastungen für Ehrenamtliche und Vereine. "Durch Steuerentlastungen und Bürokratieabbau wollen wir die unverzichtbare Arbeit unserer Ehrenämtler erleichtern", sagt Barthle.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL