Immer im Einsatz fürs Fach Technik an der Schule

+
Seminarschuldirektor Thomas Lenz, Dietmar Waibel und Direktorin Kristina Schmid (von links) bei der Verabschiedung.

Fachleiter Dietmar Waibel wird am Seminar in Schwäbisch Gmünd in den Ruhestand verabschiedet.

Schwäbisch Gmünd. Nach 13 Jahren Lehrtätigkeit an der Realschule Leinzell begann Dietmar Waibel 1994 seine Tätigkeit als Ausbilder am Seminar in Schwäbisch Gmünd. Zunächst als Lehrbeauftragter, ab 2004 dann als Fachleiter, hat er Techniklehrerinnen und Techniklehrer aus dem Studium in die Schulpraxis begleitet. Eine neue Herausforderung bot das Jahr 2010, in dem er zwei Ausbildungsgruppen im Fach Deutsch betreute, bevor es wieder im Fach Technik weiterging.

Dabei hat er nicht nur regional Spuren hinterlassen. Als Fachexperte der Seminare im Land war er mehrfach an Novellierungen von Studien- und Prüfungsordnungen für die pädagogischen Hochschulen sowie der Ausbildungsstandards für den Vorbereitungsdienst beteiligt. Regelmäßig multiplizierte er Neuerungen oder Entwicklungen im Rahmen von Lehrgängen für Fachberater Technik.

Ab 2012 leitete er für das Fach Technik die Bildungsplankommission. Nach der Einführung des Bildungsplans 2016 folgten Konzeption und Durchführung vieler Lehrgänge und Fortbildungen zur Durchführung des neuen Plans sowie des zugehörigen Beispiel-Lehrplans für das Fach Technik. In den letzten Jahren lag ein Schwerpunkt seiner Arbeit in der Neukonzeption der Abschlussprüfung im Fach Technik sowie in der Fortbildungstätigkeit zur Vorbereitung dieser Prüfung.

Dietmar Waibels Ausbildertätigkeit am Seminar war von großer Gründlichkeit und ausgeprägter Fachexpertise geprägt, heißt es seitens des Seminars. In ihren Dankesworten würdigte Direktorin Kristina Schmid seinen langjährigen Einsatz für die Lehrerausbildung und verabschiedete ihn in Schwäbisch Gmünd in den wohlverdienten Ruhestand.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare