Immer weniger gehen „spazieren“

+
Immer weniger gehen "spazieren".
  • schließen

Polizei und Ordnungsamt zählen 230 Personen.Aufmerksamkeit richtet sich auf den kommenden Montag.

Schwäbisch Gmünd. Die Zahl der „Spaziergänger“, die sich Montag für Montag in Gmünds Altstadt versammelten, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren, verringert sich von Woche zu Woche. Waren vergangenen Montag noch 340 Personen in Gmünds Gassen und Straßen unterwegs, so zählten die Polizei und das Gmünder Ordnungsamt an diesem Montag noch 230 „Spaziergänger“. Einmal mehr fragte die Polizei nach einem Versammlungsleiter. Einmal mehr meldete sich niemand. Die Beamten richten ihr Augenmerk nun auf den kommenden Montag. Denn nur noch bis zum 2. April gilt im Land die Übergangsregel, mit der unter anderem die 3G-Regel bei öffentlichen Veranstaltungen und Maskenpflicht in Innenräumen bestehen bleibt.⋌ Michael Länge

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare