Johanna Jäkel ist die beste Pferdewirtschaftsmeisterin 2021

+
Johanna Jäkel aus Schwäbisch Gmünd als beste Pferdewirtschaftsmeisterin Baden-Württembergs des Abschlussjahrgangs 2021 ausgezeichnet

Gmünderin erhält die begehrte Stensbeck-Plakette der FN.

Schwäbisch Gmünd. Beim Bundesberufsreitertag im niedersächsischen Ankum wurde Johanna Jäkel aus Schwäbisch Gmünd mit der Stensbeck-Plakette in Silber der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ausgezeichnet.

Die Stensbeck-Plakette in Silber ist eine Auszeichnung für den anerkannten Fortbildungsabschluss zum Pferdewirtschaftsmeister/in der Fachrichtung Klassische Reitausbildung und wird den besten Absolventen eines Abschlussjahrgangs als besondere Auszeichnung für hervorragenden Prüfungsleistungen verliehen.

Basierend auf einer Ausbildung zum Pferdewirt erfolgt die Prüfung zum Meister in mehreren Einheiten über rund 16 Monate. Abgeschlossen wird die Ausbildung durch eine schriftliche Prüfung und ein praktisches Arbeitsprojekt, welches zum Ziel hat, ein Pferd über die Dauer der 16 Monaten auf ein vorab festgelegtes Zielniveau vorzubereiten und auszubilden. Bei der Zielfestlegung wird durch die Prüfer der aktuelle Ausbildungsstand des Pferdes individuell berücksichtigt, um ein entsprechend realistisches aber auch angemessen herausforderndes Ziel zu bestimmen.

Johanna Jäkel konnte sich mit ihrem Ausbildungspferd Legolas innerhalb des Zeitraums ein Springniveau der Klasse „M“ erarbeiten und somit das gesetzte Ziel vollumfänglich erreichen. Somit erhielt Sie als eine von bundesweit 23 Ausbildungsabsolventen und als einzige Absolventin aus dem Landesverband Baden-Württemberg die Plakette. Diese ist benannt nach Oskar Maria Stensbeck (1858-1939), einem der besten Ausbilder seiner Zeit.

Johanna Jäkel aus Schwäbisch Gmünd als beste Pferdewirtschaftsmeisterin Baden-Württembergs des Abschlussjahrgangs 2021 ausgezeichnet

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema