Junger Mann randaliert in Schwäbisch Gmünd und wird in Gewahrsam genommen

  • Weitere
    schließen
+
Unter Einsatz von Pfefferspray brachten die Beamten den Mann zu Boden.

Der Mann hatte zuvor selbst die Polizei alarmiert.

Schwäbisch Gmünd. Ein verwirrter junger Mann alarmierte am Donnerstagmorgen die Polizei und randalierte anschließend in der Innenstadt. Über den Notruf rief der 22-Jährige, so die Polizei, gegen 00.40 Uhr an und teilte mit, dass er Hilfe braucht, da ihn jemand schlagen wolle. Aufgrund dieser Mitteilung fuhren drei Streifenwagenbesatzungen des Schwäbisch Gmünder Polizeireviers die Ledergasse an, von der aus Mann angerufen hatte.

Vor Ort wurde lediglich der 22-Jährige angetroffen, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Er schrie wirr und unverständlich herum und entfernte sich dann in Richtung Markplatz/Spitalbogen, wobei er gegen Gegenstände und Scheiben schlug. Als er daraufhin von den Beamten erneut angesprochen wurde, ging er in drohender Haltung mit erhobenen Armen auf einen Polizisten zu, weshalb er unter Einsatz von Pfefferspray zu Boden gebracht wurde. Der junge Mann, der knapp drei Promille Alkohol aufwies, wurde vor Ort durch die Besatzung eines Rettungswagens behandelt und anschließend zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL