Kein Platz für „blöde Sprüche“

+
Pressemitteilung des SPD-OV Schwäbisch Gmünd zum Stand anlässlich der Frauenaktionswoche

Mitglieder des SPD-Ortsvereins machen sich auf dem Marktplatz für die Gleichstellung von Mann und Frau stark.

Schwäbisch Gmünd. Im Rahmen der Frauenaktionswoche haben Mitglieder des SPD-Ortsvereins Schwäbisch Gmünd einen Stand auf dem Marktplatz aufgebaut, um auf die in der Gesellschaft grassierende „Hate Speech“, also Hassreden gegenüber Frauen, aufmerksam zu machen. Die Juso-Vorsitzende Lydia Geberth sagte hierzu: „Leider kommen blöde Sprüche wie ‚geile Titten Süße’ immer noch im Alltag vieler Frauen vor. Das ist ein untragbarer Zustand, worauf wir mit unserem Stand und unseren Flyern aufmerksam machen wollen.“ Auch die Vorsitzende des Integrationsbeirates und Beisitzerin im Ortsvereinsvorstand, Süheyla Torun, findet, dass bei der Gleichstellung der Geschlechter „noch viel zu tun“ sei.

Ebenfalls am Infostand vor Ort war die Beisitzerin und Alt-Stadträtin Ursula Seiz. Sie zog folgendes Fazit: „In den letzten Jahrzehnten ging bei der Gleichstellung von Mann und Frau viel voran, aber nicht genug. Wir brauchen endlich wirkliche Gleichstellung, gleiche Bezahlung und Sensibilität in der Sprache. Dafür lohnt es sich, Jahr für Jahr zu kämpfen.“

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare