Frage der Woche

Keine Noten mehr für Grundschüler – gute Idee oder völliger Blödsinn?

+
Frage der Woche
  • schließen

Nach den Sommerferien sollen Kinder an einigen Grundschulen in Baden-Württemberg für ihre Leistungen nicht mehr benotet werden. Die Gmünder Tagespost fragte Passanten in der Innenstadt, was sie von diesem Modellprojekt halten.

Helga Maier (64), Erzieherin aus Großdeinbach:

Helga Maier

„Ich bin der Meinung, dass für Grundschüler einiges an Druck wegfällt, wenn man ihnen keine Noten mehr gibt. Außerdem können Kinder die alternativen Beurteilungen besser nachvollziehen und sich dadurch gegebenenfalls verbessern. Ich empfinde einen Fließtext als weniger abwertend und transparenter für die Kinder.“

Eileen Haf (25), MFA aus Bettringen:

Eileen Haf

„Sowohl die Noten als auch die Abschaffung dieser in den Grundschulen haben Vor- und Nachteile. Auf der einen Seite finde ich, dass Kinder sich durch schlechte Noten schnell demotivieren lassen. Auf der anderen Seite bringen gute Noten meistens ein wenig Ehrgeiz hervor. Deshalb bin ich bei diesem Thema ein bisschen im Zwiespalt.“

Katja Meier (46), Teilzeitkraft aus Gmünd:

Katja Meier

„Wenn man in der Grundschule keine Noten mehr gibt, besteht eventuell die Gefahr, dass die Kinder die Schule dann nicht mehr ernst nehmen. Ein wenig Druck ist als Motivationshilfe vielleicht nicht schlecht – und ich glaube, dass es für Kinder und Eltern am einfachsten ist, wenn man die Kinder lieber früher als später an Noten gewöhnt.“

Tatjana Oczipka (33), Krankenpflegerin aus Gmünd:

Tatjana Oczipka

„Es kommt immer individuell auf das Kind an, wie früh man es am besten mit Noten konfrontieren sollte. Ich finde, dass man einiges an Leistungsdruck wegnehmen würde, wenn es erst später Noten geben würde. Außerdem merke ich an meinem Sohn, dass sich die Kinder durch die Noten stark vergleichen, das muss in dem Alter noch nicht sein.“

Gertrud Stemke (73), Fachverkäuferin aus Gmünd:

Gertrud Stemke

„Meiner Meinung nach sollte man dem Vorbild der Waldorfschule folgen und die Noten in den Grundschulen abschaffen. Ich bin der Meinung, dass die Kinder dadurch weniger Leistungsdruck haben und dass ihnen Angst genommen wird. Außerdem sagen Fließtexte mehr über das Verhalten und die Leistung der Kinder aus.“

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare