Kinderglück zum Jahreswechsel

+
Nachwuchs an Silvester: Pascal und Sarah Duske (sitzend) bekommen mit Levin am 31. Dezember ihr erstes Kind. Mit auf dem Bild (v.l.): Dr. Selma Ghomriani, Hebamme Lydia Grunwald, Kinderkrankenschwester Andrea Kolckmann und die stellvertretende pflegerisc

Vier Kinder am letzten Tag des Jahres und zwei Neujahrsbabys.

Schwäbisch Gmünd. Vier Silvester- und zwei Neujahrsbabys erblickten über den Jahreswechsel am Stauferklinikum das Licht der Welt. 52 Zentimeter groß und 3580 Gramm schwer ist Levin Maximilian, als er am 31. Dezember um 17.58 Uhr am Stauferklinikum zur Welt kommt. Die Eltern Sarah und Pascal Duske aus Michelbach sind überglücklich über ihr erstes Kind.

Die stellvertretende pflegerische Standortleiterin Ursula Kurzendörfer überreichte zusammen mit dem diensthabenden Team der Geburtshilfe einen Blumenstrauß und die Glückwünsche des Klinikums.

Vier Kinder sind am letzten Tag des Jahres 2021 am Stauferklinikum zur Welt gekommen. Im neuen Jahr haben an der Gmünder Geburtsklinik bereits zwei Kinder das Licht der Welt erblickt. Die Familie Duske durfte stellvertretend die Glückwünsche der Klinik in Empfang nehmen.

Damit geht auch für das Stauferklinikum ein erneut geburtenreiches Jahr zu Ende. Erstmals gab es über 1700 Geburten. Insgesamt 1716 Kinder erblickten im Jahr 2021 an der Gmünder Klinik das Licht der Welt, darunter waren 40 Zwillingsgeburten sowie zwei Drillingsgeburten.

Das Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd gehört als sogenannter Level-1-Standort zur höchsten Versorgungsstufe in der Geburtshilfe. Dadurch ist die Klinik in der Lage, auch Hochrisikogeburten sowie Mehrlingsgeburten mit mehr als zwei Kindern durchzuführen und optimal zu versorgen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare