Kleidertauschtag „Lieblingsstück“ in der VHS

+
Kleidertauschtag an der Gmünder VHS

Das Konzept ist: nicht mehr Getragenes abgeben und dafür etwas anderes mitnehmen.

Schwäbisch Gmünd. Zum Frühjahrsputz gehört auch das Ausmisten des Kleiderschranks. Plötzlich liegen auf dem Bett Berge mit aussortierten Kleidungsstücken. Aber wegwerfen geht auch nicht. So schildern es die Veranstalter und Veranstalterinnen des Kleidertauschtags „Lieblingsstück“, der am Samstag, 2. April, von 10 bis 16 Uhr in der VHS Gmünd abgehalten wird.

Der Weltladen Schwäbisch Gmünd hatte bereits mehrere Male Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit durchgeführt: Secondhandmarkt, Reise einer Jeans, Aufklärung über faire Produktionsmöglichkeiten und Ähnliches. Um einen ganzen Kleidertauschtag auf die Beine zu stellen, holte sich Astrid Wassenberg vom Weltladen ein Team an ihre Seite. Mit dabei ist etwa Stephanie Adler von Unverpackt GD. Sie unterstützt Nachhaltigkeit täglich in ihrem Geschäft durch den Verkauf unverpackter, plastikfreier Lebensmittel und Produkte des täglichen Lebens. Birgit Schmidt ist auch dabei. Sie arbeitet aktiv im Stadtjugendring mit und unterstützt den Kleidertauschtag im Rahmen des Projekts „Skills for Future“. Ihr und auch Marios Pergialis vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Dekanat Ostalb, ist es wichtig, dass Nachhaltigkeit bereits bei Kindern und Jugendlichen beginnt.

Workshop als Nebenprogramm

Während des Tages bietet Karin Sczendzina in der VHS-Cafeteria einen Workshop zum „Jeans-Upcycling“ an. Alle Interessierten ab acht Jahren können nach Anmeldung bei der VHS (07171) 925 150 daran teilnehmen.

Beim Kleidertauschtag „Lieblingsstück“ kann jede und jeder mitmachen, wie die Veranstalterinnen erklären: Einfach in der VHS vorbeikommen, gewaschene, gut erhaltene Kleidungsstücke mitbringen, durchschauen und etwas Neues mitnehmen. Oder kommen und schauen, ob man etwas findet. Schon ab 8 Uhr können Kleidungsstücke abgegeben werden. Der Kleidertauschtag läuft komplett zahlungsfrei ab. Wer etwas spenden möchte, kann dies gerne tun. Die Spenden gehen an „Die Clowns im Dienst“.

Schön wäre es, so die Veranstalterinnen, wenn am Ende des Kleidertauschtages alle Kleidungsstücke neue Besitzer hätten. Für übrig gebliebene Kleidung ist jedoch auch gesorgt. Aus aktuellem Anlass wird diese, nach Rücksprache mit der Stadt, an Flüchtlinge aus der Ukraine und Bedürftige weitergegeben.

Von 10 – 16 Uhr freut sich das Team auf alle, die kommen und die Möglichkeit nutzen, sich zu informieren, anzuprobieren und ein neues Lieblingsstück zu finden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare