"Klitschko": Für den guten Zweck ins Brazil-Kino

+
Symbolbild Kino

Das Gmünder Brazil-Kino beteiligt sich am Sonntag, 20. März, an einer Spendenaktion und zeigt den Film „Klitschko“.

Schwäbisch Gmünd. Die Not und das Leid der Menschen in der Ukraine erschüttern die Öffentlichkeit und der Wunsch, zu helfen, ist groß. Auch eine große Mehrheit der deutschen Kinos hat sich nun dazu entschlossen, gemeinsam ein Zeichen der Unterstützung zu setzen und wird am kommenden Sonntag, 20. März, eine einmalige Spendenaktion initiieren. Auch das Gmünder Brazil-Kino beteiligt sich an der von der Kinokette „Cineplex“ und dem Majestic-Filmverleih organisierten Aktion und zeigt am Sonntag ab 18.30 Uhr den Dokumentarfilm „Klitschko“ über die ukrainischen Boxbrüder Vitali und Wladimir Klitschko.

Die Brüder haben nach wie vor in Deutschland einen immensen Bekanntheitsgrad - auch außerhalb des Boxrings. Ihren sozialen und politischen Einsatz haben sie nach ihrer Boxkarriere weiter vorangetrieben. Vitali wurde von einer großen Mehrheit 2014 zum Bürgermeister von Kiew gewählt. Aktuell kämpfen beide für die Souveränität und die Menschen ihres Landes.

Sämtliche Erlöse der Vorstellung werden an den Verein „Bild hilft - Ein Herz für Kinder“ zur Unterstützung der notleidenden Familien in der Ukraine gespendet. Der Eintrittspreis beträgt neun Euro. An der Kasse haben die Gäste zudem die Möglichkeit, diesen Betrag noch zu erhöhen. Mit dem gespendeten Geld sollen dringend benötigte Hilfsmaßnahmen für die vom Krieg betroffenen ukrainischen Kinder und Familien unterstützen werden. Die beiden litschko-Brüder sind bereits seit Jahren mit „Ein Herz für Kinder“ persönlich verbunden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare