Landfrauen und Lions Hand in Hand

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Landfrauen backten 38 Kilogramm Gutsle für hilfsbedürftige Menschen. Punsch, Glühwein und Weihnachtsgebäck am Lions-Stand für gute Zwecke.

Schwäbisch Gmünd

Sie haben fast 40 Kilogramm Gutsle gebacken. Die Landfrauen im Gmünder Raum unterstützen damit den Gmünder Tafelladen. Und den Jugendtreff Ost in Gmünds Osten. Sie tun dies gemeinsam mit dem Lions Club Limes-Ostalb, der in diesem Jahr wieder Gutsle, Punsch und Glühwein am Stand beim Marienbrunnen auf dem Weihnachtsmarkt verkauft. Für gute Zwecke: Neben dem Jugendtreff Ost und dem Tafelladen erhält die Gmünder Tagespost für die Weihnachtsaktion "Herzenswege" gegen Altersarmut einen Teil. Den Tafelladen haben die Landfrauen ausgewählt, "weil wir damit hilfsbedürftige Menschen unterstützen", erklärt die Geschäftsführerin der Kreislandfrauen, Gabi Müller. Ist es für den Tafelladen einerseits immer schwieriger, Lebensmittel zu bekommen, so steigt andererseits der Bedarf. Denn die Zahl der Personen, die zum Einkauf im Tafelladen berechtigt sind, nimmt zu. Auch aufgrund der Flüchtlinge, die nun in Gmünd leben. "Deshalb ist das eine gute Sache", erläutert Müller das Engagement der Landfrauen.

Das ist eine starke Gemeinschaft.

Gundi Mertens, Lions Club

Zum Kreisverband Schwäbisch Gmünd gehören knapp 2000 Mitglieder in 20 Ortsvereinen. "Das ist eine starke Gemeinschaft", freut sich Gundi Mertens vom Lions Club Limes-Ost-alb. Eine Gemeinschaft, die die Gmünder immer wieder spüren. So haben die Landfrauen bei der Landesgartenschau im Jahr 2014 für das leibliche Wohl tausender Besucher gesorgt. Mit Kaffee, Kuchen, Broten und Erfrischungsgetränken. Sie haben in diesem Sommer bei den Aufführungen der Staufersaga mit eigens entworfenen "Stauferwickeln" die Zuschauer in den Pausen verköstigt. Und sie sind eben jetzt wieder aktiv. Backten 38 Kilogramm Weihnachtsgebäck. Und stellten und stellen sich an den Stand des Lions Clubs Limes-Ostalb, um Gutsle, Punsch und Glühwein an Mann und Frau zu bringen. Die Landfrauen sind, sagt deshalb Gundi Mertens, aus dem sozialen und kulturellen Leben in Schwäbisch Gmünd nicht mehr wegzudenken. Passend zum Motto der Lions: "We serve – wir dienen".

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL