Lauten erklingen im Gmünder Schwörsaal

+
Abschlusskonzert und Verleihung des Hans Judenkünig Preises

Der Meisterkurs für Lieder mit Lautenbegleitung endet mit einem Konzert.

Schwäbisch Gmünd. Mitten in den Sommerferien bietet die Städtische Musikschule Schwäbisch Gmünd am Samstag, 14. August, um 18 Uhr im Schwörhaus das Abschlusskonzert der Meisterkurse für Lieder mit Lautenbegleitung und anschließender Verleihung des Hans Judenkünig Preises, an.

Bereits zum vierten Mal gibt es den Meisterkurs für Lieder mit Lautenbegleitung im Schwörhaus – in diesem Jahr ab dem kommenden Montag, 9. August, und bis einschließlich Samstag, 14. August. Sänger und Lautenspieler aus den unterschiedlichsten europäischen Ländern kommen zu diesem besonderen Kurs nach Schwäbisch Gmünd.

Die Leitung des Kurses liegt bei Dr. Robert Crowe, der als männlicher Sopran international konzertiert und auch in Schwäbisch Gmünd bereits mehrere großartige Konzerte gegeben hat, und bei Sigrun Richter, die als gefragte Solistin gleichermaßen auf Renaissance- und Barocklauten, wie als Begleiterin und Continuo-Spielerin zahlreicher Ensembles in ganz Europa konzertiert.

Am Ende der Kurswoche, also am Samstag, 14. August, wird es um 18 Uhr ein Abschlusskonzert geben, in dem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auftreten. Dabei findet auch die Verleihung des „Hans Judenkünig“-Preises statt, den die Stadt Schwäbisch Gmünd verleiht.

Benannt ist der Preis nach dem in Schwäbisch Gmünd geborenen, seinerzeit berühmten Lautenisten und Pädagogen der späten Renaissance. Der Lautenist Hans Judenkünig wurde zwischen 1440 und 1450 geboren. Am Wiener Hof wirkte er als Musiker und Lehrer bis er in hohem Alter im März 1526 verstarb. Hier veröffentlicht er auch seine beiden auch heute noch bedeutenden Lautenbücher: „Utilis et compendiaria introductio“.

„Welcher Ort, welcher Raum könnte für diesen Kurs und den ausgelobten Preis besser geeignet sein, als Schwäbisch Gmünd und der in der späten Renaissance erbaute Schwörsaals?“, so der Veranstalter. Der Eintritt zu dieser Doppelveranstaltung am Samstag, 14. August, ist frei.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare