Wahlsplitter

Linke kritisieren die CDU

  • Weitere
    schließen

Schwäbisch Gmünd. Der Gmünder Landtagskandidat der Partei "Die Linke", Christian Zeeb, hat sich zur Masken-Affaire der beiden CDU-Politiker Georg Nüßlein und Nikolas Löbel geäußert.

Schwäbisch Gmünd. Der Gmünder Landtagskandidat der Partei "Die Linke", Christian Zeeb, hat sich zur Masken-Affaire der beiden CDU-Politiker Georg Nüßlein und Nikolas Löbel geäußert. "Zu lange schon wird Politik an der Bevölkerung vorbei und für eigene egoistische Interessen gemacht", so Zeeb. Und weiter: Die Linke sei die einzige Partei, die unabhängig von einzelnen Unternehmensinteressen agiere. "Auch lehnen wir eine Koalition mit der CDU strikt ab", betont Zeeb. Auch die Spitzenkandidatin der Linke, Sahra Mirow, übt Kritik an den Christdemokraten: "Die Korruption in der CDU hat System und lässt sich nicht auf Einzelfälle wie Löbel oder Nüßlein begrenzen." Mirow und Zeeb fordern daher Transparenz bei Nebeneinkünften und Lobbykontakten von Abgeordneten, ein Verbot bezahlter Lobbytätigkeit durch Abgeordnete sowie ein Verbot von Unternehmensspenden an Parteien.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL