Malteser impfen Sparkassenmitarbeiter

+
„Mitarbeiter-Impfaktion bei der Kreissparkasse Ostalb“

Finanzunternehmen bedankt sich mit einer Spende in Höhe von 2500 Euro.

Schwäbisch Gmünd. Rund 140 Sparkassenmitarbeiter haben die Chance genutzt, um ihre zweite oder bereits dritte Impfung schnell und unkompliziert, sozusagen direkt am Arbeitsplatz, zu erhalten. Möglich gemacht haben diese komfortable Impfmöglichkeit in der Aalener Sparkassen-Hauptstelle die Gmünder Malteser rund um Michael Berger und die Gmünder Praxis OUG mit dem Team um Dr. Heribert Keller.

„Wir sind den Maltesern und Dr. Keller sehr dankbar für dieses Impfangebot in unseren eigenen Räumlichkeiten“, sagt Sparkassenchef Markus Frei. Und weiter: „Die große Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dieses genutzt haben, zeigt, wie wichtig solche niederschwelligen Aktionen sind.“ Auch wenn die Impfquote bei der Kreissparkasse Ostalb bereits überdurchschnittlich hoch sei, so frei weiter, „müssen wir bei den Boosterimpfungen jetzt gemeinsam sprichwörtlich Vollgas geben“.

Für den starken Einsatz der Gmünder Malteser rund um Michael Berger, der im Hauptberuf Leiter der Bau- und Haustechnik der Sparkasse ist, bedankt sich die KSK Ostalb mit einer Spende. „Diese soll die unverzichtbare Arbeit und das außerordentliche Engagement dieser Gruppe unterstützen“, sagt Sparkassenchef Markus Frei.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare