Mann mit Messer auf Gleisen

+
Symbolbild

Der Mann warf das Messer vor der Festnahme weg.

Schwäbisch Gmünd. Kurz nach 18 Uhr am Montag verständigte ein Zeuge die Polizei, nachdem ihm am Schwäbisch Gmünder Bahnhof ein dunkel bekleideter Mann aufgefallen war, der sich wohl auf den Gleisen aufhielt. Beim Eintreffen der Beamten hielt sich der Unbekannte nicht mehr auf dem Gleis auf. Noch während das Gelände abgesucht wurde, wurde die Polizisten von mehreren Personen angesprochen, welche angaben, dass der Mann ein Messer mit sich führte. Zur Unterstützung wurden daraufhin weitere Streifenwagenbesatzungen angefordert. Unmittelbar darauf wurde von den Polizeibeamten ein Mann festgestellt, auf welchen die Personenbeschreibung zutraf. Als sie diesen ansprachen, ergriff dieser zunächst die Flucht, konnte jedoch kurz danach durch die Beamten vorläufig festgenommen und kontrolliert werden. Da bei dem 38-Jährigen eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde er zu einem Arzt gebracht. Das von ihm mitgeführte Messer, welches er kurz vor der Festnahme wegwarf, wurde durch die Polizei im Bereich des Bahnhofs aufgefunden und sichergestellt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL

Kommentare