Mann wird in Schwäbisch Gmünd mit Messer attackiert

  • Weitere
    schließen
+
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

Derzeit sind die Hintergründe der Tat sowie der genaue Ablauf unklar.

Ein 23-jähriger Mann wurde am frühen Sonntagmorgen gegen 3.20 Uhr mit einem Messer im Rinderbacher Gässle schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, hat sich der Mann von mehreren Freunden, mit denen er den Abend verbracht hat, verabschiedet und traf kurz darauf im Rinderbacher Gässle auf mehrere Personen. Es soll dann mit einer bislang unbekannten Person zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Verlauf der junge Mann zunächst mit Fäusten geschlagen und anschließend mit einem Messer attackiert wurde. Nachdem die umstehenden Personen und ein wieder dazu gekommener Freund des 23-Jährigen erkannt haben, dass der Angreifer ein Messer benutzte, gingen diese wohl dazwischen und hielten den Angreifer von weiteren Attacken zurück. Der bislang unbekannte Täter entfernte sich anschließend vom Tatort.

Die Kriminalpolizei Aalen bittet unter der Rufnummer (07361) 5800 um sachdienliche Hinweise. Derzeit sind die Hintergründe der Tat sowie der genaue Ablauf unklar. Zudem soll die Tatwaffe von einer noch nicht bekannten Person vom Tatort mitgenommen worden sein. Hinweise zum Messer, welches möglicherweise im Bereich Buchstraße, Leutzestraße, Wilhelmstraße entsorgt wurde, werden ebenfalls erbeten.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL