Polizeibericht

Nach Unfall Polizisten beleidigt

  • Weitere
    schließen

Schwäbisch Gmünd. Ein 42-jähriger Mann hat am Donnerstagabend in der Südstadt einen Unfall verursacht, sich anschließend unerlaubt entfernt und kurze Zeit später Polizeibeamte beleidigt.

Schwäbisch Gmünd. Ein 42-jähriger Mann hat am Donnerstagabend in der Südstadt einen Unfall verursacht, sich anschließend unerlaubt entfernt und kurze Zeit später Polizeibeamte beleidigt. Wie die Polizei berichtet, wurde der 42-Jährige dabei beobachtet, wie er in der Klarenbergstraße ein geparktes Auto beschädigte, kurz anhielt, den Schaden begutachtete und weiterfuhr. Den von ihm verursachten Schaden schätzt die Polizei auf rund 4000 Euro. Gegen 20.25 Uhr konnte der Unfallverursacher schließlich von der Polizei "stark alkoholisiert" an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Der Mann, der sich während der gesamten polizeilichen Maßnahmen äußerst aggressiv gezeigt und die eingesetzten Beamten "aufs Übelste beleidigt" habe, so die Polizei weiter, wurde daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. "Aufgrund seiner hohen Alkoholisierung musste der Mann zunächst mehrere Stunden im Krankenhaus verbleiben", berichtet die Polizei. Anschließend sei er auf richterliche Anordnung zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen worden. Auch auf dem Revier habe der 42-Jährige die Polizisten "massiv beleidigt" und zudem versucht, einen Beamten zu schlagen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL