Nacht der Museen im Remstal

„Ein Abend, 80 Kilometer, 40 Museen“ ist das Motto der Museumsnacht am Samstag, 14. Mai.

Schwäbisch Gmünd. Bei der zweiten Remstaler Museumsnacht am Samstag, 14. Mai, öffnen über 40 Museen, Galerien, Kunstvereine und Ausstellungshäuser im Remstal gemeinsam ihre Türen von 18 bis 24 Uhr und bieten einen unvergesslichen Museumsbesuch in einzigartiger Atmosphäre.

In der Nacht auf den Internationalen Museumstag haben interessierte Nachtschwärmer die Möglichkeit, Stadtgeschichte, Kunst und Kultur in besonderem Rahmen zu erleben, Menschen zu treffen und das Remstal zu entdecken. Auf die Besucher wartet ein buntes Programm mit Sonderausstellungen, Vorträgen, Führungen, Mitmachaktionen, Filmvorstellungen, Kinderprogramm und vielem mehr. Auch für das leibliche Wohl und die musikalische Unterhaltung wird gesorgt. Kurzum, an diesem Abend ist für Jung und Alt einiges geboten im Remstal.

Alle, die dann noch nicht genug entdeckt haben, können viele der teilnehmenden Museen auch am Sonntag, 15. Mai, dem Internationalen Museumstag besuchen, etwa als Zwischenstopp auf einer Fahrradtour oder einer Wanderung durch das Remstal.

Der Eintritt zur Museumsnacht ist frei. Viele Museen und Angebote sind barrierefrei zugänglich. Das Event findet vorbehaltlich der dann geltenden Corona-Verordnung statt.

Weitere Informationen zur Remstal Museumsnacht unter www.remstal-museumsnacht.de.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare