Neue Fachkräfte für Kitas qualifiziert

+
Bildungsakademie St. Loreto Nachqualifizierung

Von Februar bis Oktober gab es einen Nachqualifizierungskurs der Bildungsakademie St. Loreto mit 25 Online- und Präsenzfortbildungstagen in Schwäbisch Gmünd.

Schwäbisch Gmünd

Wenn wir online im Februar mit unserem Kurs nicht gestartet hätten – ich weiß gar nicht, wie ich diese schwierige Zeit ohne die Unterstützung dieser Gruppe gemeistert hätte“, so eine Kursteilnehmerin zum Abschluss des Qualifizierungskurses für Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen. Ja, es war eine pandemiebedingt besonders herausfordernde Zeit, die hinter dieser Kursgruppe liegt.

Von Februar 2021 bis Oktober 2021 nahmen sie an einem Nachqualifizierungskurs der Bildungsakademie St. Loreto in Schwäbisch Gmünd teil. An 25 Online- und Präsenzfortbildungstagen erhielten Hebammen, Kinderkrankenschwestern und -pfleger, Physiotherapeutinnen, Logopädinnen, Lehramtsanwärterinnen, Ergotherapeutinnen und Arbeitserzieher eine umfassende Schulung zu zentralen Inhalten der Aufgaben einer Erzieherin und eines Erziehers in der frühkindlichen Bildung. Mit dieser Schulung können sie als Fachkräfte in Kitas anerkannt werden. Die Auseinandersetzung mit pädagogischen Grundhaltungen und Basiswissen über die kindliche Entwicklung legte den Grundstein für die Erarbeitung von methodischem und didaktischem Handeln in der Praxis. Alle Bildungs- und Entwicklungsfelder mit den unterschiedlichen Schwerpunkten des Orientierungsplans wurden behandelt und die Umsetzung in die Praxis vermittelt. Auf der Basis des bereits durch die eigene Berufspraxis bestehenden Wissens und Könnens eigneten sich die Teilnehmenden in einer sehr engagierten und differenzierten Lernatmosphäre neue Inhalte und Kompetenzen an. Neue digitale Lernformen ergänzten die bisherigen Lehr- und Unterrichtsformen.

Der Abschluss konnte feierlich in Präsenz in der Kursgruppe begangen werden. „Die Diskussionen und fachlichen Beiträge jedes Einzelnen haben uns zusammen vorwärtsgebracht. Jetzt beginnt die spannende Reise in die Praxis“, meinte eine Teilnehmerin, die sich auf ihren Einsatz im neuen Arbeitsfeld freut.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare