Neue Parkgebühren in Gmünd

+
Symbolfoto
  • schließen

Stadt Gmünd stellt neue Gebührensatzung fürs Kurzzeitparken vor. Elektrofahrzeuge befreit.

Schwäbisch Gmünd. Die Stadt regelt Teile der Parkgebühren in Gmünds Zentrum neu. Dabei geht es um Gebührenpflicht und -zeiten für das Kurzzeitparken und um Gebühren und Zeiten beim Himmelsgarten. Diese Gebühren setzt die Stadt in einer Satzung fest, der der Gemeinderat zustimmen muss. Diese Satzung beinhaltet die Gebühren für Kurzzeitparkplätze auf öffentlichen Wegen und Plätzen, die durch Verkehrszeichen ausgewiesen sind.

Danach kosten

bis zu 30 Minuten 50 Cent

über 30 bis 60 Minuten 1,50 Euro und

soweit zugelassen, über 60 bis zu 90 Minuten 2 Euro.

Beim Himmelsgarten gilt


bis zu 30 Minuten 50 Cent

über 30 bis 60 Minuten 1 Euro

über 60 Minuten bis zu 4 Stunden 3 Euro und

über vier Stunden 5 Euro

Elektrofahrzeuge, deren amtliches Kennzeichen den Zusatz „E“ führt, sind von diesen Gebühren befreit.

Die Satzung beinhaltet auch die Gebühren für das Ausstellen eines Bewohnerparkausweises. Einwohner müssen danach 30 Euro im Jahr bezahlen, Gewerbetreibende 240 Euro im Jahr.

Die Stadträte diskutieren diese Satzung am kommenden Mittwoch im Verwaltungsausschuss, eine Entscheidung trifft der Gemeinderat. Michael Länge

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare