Notfallsanitäter beim DRK werden

+
Vier neue Auszubildende beim DRK-Rettungsdienst

Beim DRK gibt es vier neue Auszubildende.

Schwäbisch Gmünd. Vier Auszubildende starteten in ihre dreijährige Ausbildung für den Notfallsanitätsdienst. Diese ist dreigliedrig:. Der praktische Teil findet auf der Rettungswache statt, das Klinikpraktikum wird auf verschiedenen Stationen in der Stauferklinik oder in einem Klinikum in Stuttgart absolviert, der schulische Teil an der DRK-Landesschule in Stuttgart. Die Ausbildung endet mit einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Staatsexamen.

Vor dem ersten Schulblock lernen die Neuen die Rettungswachen, die organisatorischen Strukturen und die genaue Ausbildungsplanung kennen, außerdem dürfen sie das erste Mal als Auszubildende auf einem Rettungswagen mitfahren.

Begrüßt wurden sie von Praxisanleiter Markus Cumpl, der stellvertretenden Rettungsdienstleiterin, Evamaria Großmann, der stellvertretenden KGF Melanie Dorn, der ärztlichen Verantwortlichen des Rettungsdienstes Dr. Marion Haller, dem Rettungsdienstleiter Tobias Gerhardts und Praxisanleiter Steffen Schaal (im Bild von links).

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare