Polizei muss Schlägerei auflösen

  • Weitere
    schließen
+
Die Polizei war am Freitagabend im Taubental mit größerem Aufgebot im Einsatz, ersten Angaben zufolge, um eine Schlägerei unter etwa 15 jungen Männern aufzulösen.
  • schließen

Großer Einsatz am Freitagabend im Gmünder Taubental.

Schwäbisch Gmünd. Platzverweise und Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung erteilte die Polizei am Freitag den Kontrahenten der Schlägerei im Taubental. Gegen 20.30 Uhr waren auf dem Parkplatz in der Taubentalstraße etwa fünfzehn Personen heftig aneinander geraten. Zwei der Kontrahenten hatten sich nach Angaben der Polizei bereits zuvor in der Gmünder Innenstadt "in der Wolle" gehabt und wollten den Konflikt nun auf dem Taubentalparkplatz klären. Der Einladung zu dieser Klärung folgten schließlich weitere 13 Personen im Alter zwischen 19 und 41 Jahren. Vor Ort, das ergaben die Ermittlungen, trafen dann zwei Männer bewaffnet mit Messern und Metallketten auf der einen Seite, auf dreizehn Männer des gegnerischen Lagers ebenfalls bewaffnet mit Messern, Eisenstangen und Kabelstücken. Glücklicherweise konnte die Polizei einschreiten, bevor zu zu schwereren Verletzungen kam. Die Polizei war mit insgesamt neun Streifen und Diensthunden im Einsatz. Die "Veranstaltung" wurde aufgelöst. Die Beteiligten wurden separiert und ihre Personalien festgestellt. Sie wurden wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt und des Platzes verwiesen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL