Polizisten bei Ruhestörung angegriffen und verletzt

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild: onw-images

Strafanzeige gegen sechs Personen in Schwäbisch Gmünd.

Schwäbisch Gmünd. Zwei Polizisten wurden am Samstagabend im Einsatz verletzt. Gegen 22.45 Uhr wurde im Türlensteg eine Ruhestörung gemeldet. Die eintreffenden Polizeikräfte stellten in einer Wohnung sechs Personen im Alter zwischen 19 und 30 Jahren fest. Während der polizeilichen Maßnahmen verhielten sie sich laut Polizeiangaben aggressiv und unkooperativ. Im weiteren Verlauf griff ein 22-Jähriger einen Polizisten körperlich an. Es musste körperlicher Zwang angewendet werden, um den renitenten Mann zu beruhigen, so die Polizei in ihrem Bericht. Dabei wurden die Polizeikräfte durch die anderen Personen mehrfach beleidigt.

Gegen die sechs Personen wird nicht nur Strafanzeigen erstattet, sie werden auch wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung zur Verantwortung gezogen, so die Polizei.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL