Postkarten gegen Einsamkeit

  • Weitere
    schließen

Das Gremium des Gemeinderats tagt an diesem Mittwoch ab 16 Uhr im Stadtgarten.

Schwäbisch Gmünd. Jugendliche ebenso wie Eltern und Senioren: Zahlreiche Gmünder haben in der Corona-Zeit und den damit zusammenhängenden Kontaktbeschränkungen erhöhten Bedarf für Gespräche und Austausch. Diesen Bedarf erfüllt die Aktion "Gmünd hilft – gegen Einsamkeit". Das städtische Amt für Familie und Soziales hat die Aktion mit Unterstützung von Stadtrat Alessandro Lieb forciert. Alleinstehende bekommen dabei zum Beispiel Briefe oder Telefonkontakte oder haben die Möglichkeit, sich selbst auf Postkarten zu äußern. Über die aktuelle Entwicklung dieser Aktion berichten die Verantwortlichen in der Sitzung des Sozialausschusses an diesem Mittwoch. Weitere Themen auf der Tagesordnung: Antrag auf Fortführung der Schulsozialarbeit an Gmünder Schulen; Zuschuss an den DRK-Kreisverband Schwäbisch Gmünd für die Begegnungsstätte und die Quartiersarbeit in Straßdorf; Weiterentwicklung der Quartiersarbeit; Fortschreibung des jährlichen Zuschusses für die Sozialberatung Schwäbisch Gmünd; Bekanntgaben; Anfragen.

Die Sitzung des Sozialausschusses beginnt an diesem Mittwoch um 16 Uhr im Peter-Parler-Saal des Stadtgartens.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL