Quarantäne an zwei Schulen

  • Weitere
    schließen

Schüler am Parler-Gymnasium und Lehrer an der Uhlandschule positiv getestet.

Schwäbisch Gmünd. Corona-Infektionen haben am Dienstag den Unterricht im Parler-Gymnasium und in der Uhlandschule in Bettringen durcheinandergewirbelt. Am Parler-Gymnasium betrifft das die zwölften Klassen. Ein Schüler ist seit einem Test am Freitag zuhause. Am Dienstag erhielt er das positive Testergebnis. Sofort wurden Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe nach Hause geschickt. Zunächst handelte es sich um 60 junge Leute. Inzwischen wurde die Zahl korrigiert. Schulleiter Thomas Eich: "Wir gehen nach den neuen Handlungsanweisungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) vor." Dabei kommt es vor allem darauf an, wie der Räume gelüftet wurden. Betroffen waren erst sechs Unterrichtseinheiten. "In fünf Fällen fanden die bei völlig geöffneten Fenstern statt", sagt Thomas Eich. Deshalb seien die Schüler nicht betroffen.

21 Schüler einer Englischstunde, in der nicht entsprechend gelüftet wurde, müssen nun getestet werden. Mit einem raschen Testergebnis sei nicht zu rechnen, wurde nach Angaben aus der Elternschaft bekannt. Derzeit seien die Labors überlastet. Unabhängig vom Ergebnis müssen Schüler mit engerem Kontakt – der könnte auch von Begegnungen außerhalb des Englischunterrichts stammen – 14 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben. Für die anderen Schüler geht der Unterricht weiter. Man habe wegen möglicher Kontakte vorsichtshalber auch die anderen Gymnasien informiert, so Thomas Eich.

42 Schüler in Quarantäne

An der Uhlandschule Bettringen wurde eine Lehrkraft positiv auf Corona getestet. Nun sind seit Dienstag sie, eine weitere Lehrkraft und 42 Schülerinnen und Schüler aus der Klassenstufe 3 und einer Klasse der Klassenstufe 4 in Quarantäne.

Schulen im Ostalbkreis sind zunehmend von Coronafällen betroffen, die derzeit "mit erheblichem personellen Aufwand vom Gesundheitsamt nachverfolgt werden können", wie die Pressestelle des Landratsamts sagt. Aktuell wurden an der Fachschule für Technik und Maschinentechnik am Beruflichen Schulzentrum Aalen in einer Klasse zehn von 25 Personen, die nach einem Coronafall in der Klasse in Quarantäne sind, ebenfalls positiv auf Corona getestet.

Das Landratsamt informiert über das Infektionsgeschehen an Schulen und Kitas auf seiner Homepage unter der Rubrik "Aktuelles zum Coronavirus".

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL