Randale: Polizei fährt drei Einsätze

  • Weitere
    schließen

Randalierer hielten die Polizei am Dienstagabend auf Trab – drei Einsätze mussten Beamte des Gmünder Reviers ihretwegen fahren.

Schwäbisch Gmünd. Randalierer hielten die Polizei am Dienstagabend auf Trab – drei Einsätze mussten Beamte des Gmünder Reviers ihretwegen fahren. Gegen 20.30 Uhr mussten zwei Polizeistreifen zunächst in die Lindenhofstraße nach Bettringen ausrücken. Dort hatte ein 25-Jähriger randaliert und um sich geschlagen. Der sich im psychischen Ausnahmezustand befindliche Mann wurde in eine Fachklinik eingeliefert.

Etwa zwei Stunden später, gegen 22.45 Uhr, rückte die Polizei mit drei Streifenbesatzungen in den Sulzbachweg nach Herlikofen aus. Dort randalierte ein 33-jähriger Mann – er war mit einem Messer auf einen Mitbewohner losgegangen und hatte Einrichtungsgegenstände beschädigt. Der Mitbewohner blieb unverletzt. Die Beamten nahmen den stark alkoholisierten 33-Jährigen "zur Störungsbeseitigung sowie Ausnüchterung in Gewahrsam".

Zeitgleich war die Polizei auf dem Rehnenhof in der Straße "An der Oberen Halde" im Einsatz. Dort waren mehrere alkoholisierte Personen aneinandergeraten – eine 22-Jährige verletzte hierbei zwei Personen leicht.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL