Schlafender Mann in der Bahnhofshalle beklaut

+
Bordsteine Bahnhof Schwäbisch Gmünd

Als der Mann den Tatverdächtigen stellte, drohte ihm dieser Schläge an. Die Polizei sucht Zeugen.

Schwäbisch Gmünd. Am Sonntagmorgen gegen 5.45 Uhr bemerkte ein 21-jähriger Mann, der auf einer Bank in der Bahnhofshalle in Schwäbisch Gmünd saß und döste, dass ihm plötzlich sein Geldbeutel aus der Hosentasche gezogen wurde. Der junge Mann verfolgte daraufhin den Dieb und konnte ihn am Bahnsteig 1 stellen.

Auf die Aufforderung den Geldbeutel wieder auszuhändigen, drohte ihm der Tatverdächtige Schläge an und hielt ihn dabei am Pullover fest, berichtet die Polizei. Anschließend durchsuchte dieser den Geldbeutel, entnahm wenige Euro und händigte anschließend den Geldbeutel wieder an den Geschädigten aus.

Der Tatverdächtige begab sich danach zum Bahnsteig 3 und fuhr mit dem Zug in Richtung Stuttgart. Nach Auskunft des 21-Jährigen lief ein Passant vorbei, als er gerade mit dem Tatverdächtigen diskutierte. Das Kriminalkommissariat Aalen bitte den Passanten oder sonstige Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter Tel. (07361) 5800 zu melden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL

Kommentare