Schüler trainieren kostenlos im Fehrle-Parkhaus

+
Fitness im Parkhaus
  • schließen

Stadt Schwäbisch Gmünd und TopFit-Studios ziehen an einem Strang um Outdoor-Fitnessstudio zu errichten. Vorerst bis Oktober geplant.

Schwäbisch Gmünd

Das Fehrle-Parkhaus am Gmünder Bahnhof wird teilweise zum Fitnessstudio. „Wir haben in einem eingrenzten und exklusiven Bereich im Fehrle-Parkhaus auf einen der Parkdecks ein Outdoor-Gym eingerichtet“, sagt Andreas Schamott, Unternehmenssprecher der TopFit-Fitnessstudios. Am kommenden Montag soll die Anlage eröffnen, vorerst bis Oktober soll sie bleiben. Schülerinnen und Schüler können dabei teilweise kostenlos trainieren. Die Stadt Gmünd und die TopFit-Fitnessstudios arbeiten beim Projekt zusammen.

„Muscle Beach“ soll der Fitness-Bereich im Parkhaus heißen. Am kommenden Montag, 9. August, um 10 Uhr eröffnet die Anlage mit speziell auf den Außenbereich ausgelegten Kraftgeräten. Passend zum Namen ist der „Muscle Beach“ mit Sand, Palmen, einer Strandbar und Sitzmöglichkeiten ausgestattet. Mit entsprechender Beleuchtung sollen Sportfans bis in die Abendstunden trainieren können. Dabei spiele das Wetter keine Rolle. „Dadurch, dass der Muscle Beach auf einem Zwischen-Parkdeck aufgebaut ist, kann uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen“, erklärt Schamott. Die Anlage soll bei jedem Wetter geöffnet sein. Montag bis Freitag soll das Outdoor-Gym zwischen 10 und 22 Uhr geöffnet sein, samstags und sonntags von 9 bis 21 Uhr.

„Wir müssen ungewöhnliche Ideen umsetzen.“

Richard Arnold, Oberbürgermeister

Das Angebot richte sich an alle, die etwas für ihre Fitness und Gesundheit tun möchten. TopFit-Mitglieder trainieren zwar kostenlos im „Muscle Beach“, die Mitgliedschaft sei allerdings nicht zwingend notwendig, um im Parkhaus zu trainieren. Mit dem Kauf einer Tageskarte während der Öffnungszeiten kommen auch Nicht-Mitglieder in die Anlage. Für Schülerinnen und Schüler gibt es ein Sonderangebot. „Alle Schüler und Schülerinnen der Oberklassen - ab der 9. Klasse - von Schwäbisch Gmünd können in der Zeit von Montag bis Sonntag zwischen 10 und 14 Uhr kostenfrei trainieren.“

Während der Öffnungszeiten sei stets eine Trainerin oder ein Trainer vor Ort, um zu beaufsichtigen oder bei der Trainingsausführung zu helfen. Zudem werde der Fitnessbereich rund um die Uhr, auch außerhalb der Öffnungszeiten, videoüberwacht. Die Umbauarbeiten, damit im Parkhaus trainiert werden kann, übernehme TopFit komplett. „Die Stadt Schwäbisch Gmünd hat uns die Parkhausfläche freundlicherweise auf Pachtbasis zur Verfügung gestellt. Hierfür möchten wir der Stadt Schwäbisch Gmünd danken“, erklärt Schamott. Durch das Angebot wolle TopFit die Attraktivität der Stadt steigern. Die Idee für den „Muscle Beach“ stamme von TopFit. Vorerst bis Oktober soll der Fitnessbereich im Fehrle-Parkhaus bleiben. „Alles Weitere werden wir in einer späteren Phase entscheiden“, sagt der Unternehmenssprecher.

Gmünds Oberbürgermeister Richard Arnold sprach sich für das Projekt aus. Zu seinem „Masterplan“ für die Innenstadt gehöre auch dazu, junge Menschen in die Stadt zu holen. Das gelinge zum Beispiel durch den Footvolley-Cup oder das Fitnessstudio im Fehrle-Parkhaus. „Wir müssen ungewöhnliche Ideen umsetzen“, ist Arnold überzeugt. Am kommenden Freitag wird die Stadt weitere Details zum „Muscle Beach“ bekannt geben.

Fitness im Parkhaus

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare