Schüler überzeugen beim Debattieren

+
Lehrer Jan Jochum mit den erfolgreichen Debattiererinnen (v.l.) Delila Cisic, Lara-Maria Gehrung und Madeleine Erhard. ÌFoto: privat

Vertreterinnen des Parler-Gymnasiums auf den Plätzen eins und zwei.

Schwäbisch Gmünd. Für einen Moment war den beiden Siegerinnen die Ungläubigkeit ins Gesicht geschrieben: Vor wenigen Tagen entschieden die beiden Vertreterinnen des Parler-Gymnasiums den Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ für sich und belegten die Plätze eins und zwei vor ihren Konkurrentinnen und Konkurrenten der Klassen 8 und 9 anderer Schulen in der Region.

Lara-Maria Gehrung und Delila Cisic, beide bereits Schulsiegerinnen, traten für das Parler-Gymnasium an, um zu den Themen „Soll der Verkauf von Spielzeug-Schusswaffen an Kinder verboten werden?“ und „Soll die Verwendung von Heizstrahlern in der Außengastronomie verboten werden?“ in unterschiedlichen Rollen ihnen zugewiesene Positionen zu beziehen und im argumentativen Ping-Pong-Schlagabtausch zu bestehen. Und sie bestanden - zur Freude ihres Lehrers Jan Jochum: „Lara- Maria und Delila waren bravourös. Ich bin stolz auf sie, weil beide ihre Möglichkeiten ausgeschöpft und so gedankenscharf ihren Mitstreitern Paroli geboten haben.“ Im April geht für beide die Reise weiter. Dann werden sie sich mit den Besten des Landes messen dürfen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare