Schulabschluss als Meilenstein

  • Weitere
    schließen
+
Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd. Ihre Zeugnisse bekamen sie coronakonform während einer Abschlussfeier im kleinen Rahmen überreicht.

71 Schülerinnen und Schüler der Kaufmännischen Berufsschule Schwäbisch Gmünd haben ihre Abschlussprüfung bestanden und ihre Zeugnisse erhalten.

Schwäbisch Gmünd

Sie haben einen ersten Meilenstein für ihre berufliche Zukunft gesetzt: 71 Schülerinnen und Schüler der Kaufmännischen Berufsschule Schwäbisch Gmünd haben ihre jeweiligen Prüfungen erfolgreich bestanden. Sie alle sind angehende Bankkaufleute, Kaufleute für Büromanagement, Industriekaufleute, Verkäufer*innen, Kaufleute im Einzelhandel oder Kaufleute im Groß- und Außenhandel.

Acht Preise, 16 Belobigungen

Auch in diesem Schuljahr war coronabedingt alles anders. Die diesjährigen Zeugnisübergaben an die Absolventen fanden erneut anstelle einer großen, gemeinsamen Abschlussfeier in einem kleineren Rahmen statt. Die Zeugnisse wurden unter Einhaltung der Abstandsregeln von der Schulleiterin Karin Wagner im Beisein des Abteilungsleiters der Berufsschule, Robert Zirker, an die Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Klassen übergeben. Acht Absolventen erhielten einen Preise, 16 eine Belobigung.

Marina Hanke, Kauffrau im Groß- und Außenhandel bei der Wilhelm Müller GmbH & Co. KG, war mit einem Schnitt von 1,1 die jahrgangsbeste Absolventin. Sie erhielt den Preis des Fördervereins „Freunde und Förderer der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd e. V.“ aus den Händen von Studienrat Benedikt Harsdorff, Mitglied im Vorstand des Fördervereins.

Bankkaufleute, Kaufleute für Büromanagement, Industriekaufleute, Verkäufer*innen, Kaufleute im Einzelhandel sowie Kaufleute im Groß- und Außenhandel

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL