Schwäbisch Gmünd: MRT-Gerät überhitzt - eine Million Euro Schaden

+
Feuerwehrleute werden zu einem Brand in der Innenstadt gerufen.

Verletzt wurde niemand.

Schwäbisch Gmünd. Vermutlich aufgrund einer defekten Klimaanlage überhitzte in einer Radiologie im Mühlbergle am Mittwoch gegen 22.30 Uhr der MRT-Raum. Obwohl die installierte Helium-Löschanlage ausgelöst und das Helium in den Raum gepresst hat, entstand an einem MRT-Gerät aufgrund der Überhitzung ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000.000 Euro. Personen wurden nicht gefährdet. Die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd war mit 38 Einsatzkräften vor Ort.

Feuerwehrleute werden zu einem Brand in der Innenstadt gerufen
Feuerwehrleute werden zu einem Brand in der Innenstadt gerufen

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare