Sonderpreis für Gmünder Abiturienten

  • Weitere
    schließen

Für herausragende Leistungen im Fach Sport erhalten vier Gmünder Schüler den Landessportpreis.

Schwäbisch Gmünd/Stuttgart. Mit Abschluss des Schuljahres und dem Beginn der Sommerferien erhielten viele Schüler in Baden-Württemberg in den vergangenen Wochen ihre Abschlusszeugnisse. Für 69 Abiturienten aus Baden-Württemberg hielt der Tag der Zeugnisübergabe eine weitere Auszeichnung bereit. Der Landessportverband Baden-Württemberg (LSVBW) verlieh gemeinsam mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg den Landessportpreis Baden-Württemberg 2020. Abiturienten die den Preis erhielten, erreichten beim Abitur im Fach Sport in der schriftlichen und praktischen Prüfung im Durchschnitt das Maximum von 15 Punkten. Auch aus dem Raum Schwäbisch Gmünd haben vier Abiturienten eine solche Auszeichnung erhalten – und zwar Marlon Großmann, Valentin Pick und Katharina Reif vom Parler-Gymnasium sowie Wiebke von Abel vom Hans-Baldung-Gymnasium.

Die Sportministerin des Landes Baden-Württemberg, Dr. Susanne Eisenmann, zeigte sich bei der Übergabe des Preises am Rande ihrer Sommertour begeistert: "Die hervorragenden Leistungen der Schülerinnen und Schüler verdienen eine besondere Anerkennung. Diese wollen wir mit dem Landessportpreis zum Ausdruck bringen und die jungen Menschen damit zudem auch weiterhin für den Sport begeistern."

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL