Sparkasse schließt zwei Filialen

+
ksk
  • schließen

KSK-Zweigstellen in Bargau und in der Jakob-Uhlmann-Straße in Heubach werden aufgegeben.

Schwäbisch Gmünd. Die Kreissparkasse Ostalb wird zum Juli ihre Filiale in Bargau schließen. Das bestätigt der Pressesprecher der Kreissparkasse, Holger Kreuttner, auf Anfrage. Die Gründe für diesen Schritt seien die gleichen wie bei anderen Filialschließungen in den vergangenen Jahren: Die Zweigstelle in der Ortsmitte (Albuchstraße 1) sei nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben, zumal immer mehr Kunden ihre Bankgeschäfte digital abwickeln. Kleine Zweigstellen in diesem Umfeld zu erhalten, sei in den vergangenen Jahren nicht nur für die Kreissparkasse schwieriger geworden,. Die Bargauer KSK-Filiale werde zusammengelegt mit der Heubacher Kreissparkassen-Niederlassung am Kirchplatz 2, sagt der Pressesprecher. Auch die Mitarbeiter, die bislang in Bargau vor Ort sind, werden dann in dieser Heubacher Filiale tätig sein. Ebenso wird zum gleichen Zeitpunkt mit der Filiale in der Jakob-Uhlmann-Straße in Heubach verfahren, sagt Kreuttner: „Wir bilden sinnvolle Einheiten“, beschreibt Kreuttner diese Zusammenlegung. Die Konzentration von drei Filialen auf den Standort am Heubacher Kirchplatz sei Bestandteil eines Vertriebskonzepts, das die Kreissparkasse bereits 2018 öffentlich vorgelegt habe. Auch die betroffenen Bürgermeister und Ortsvorsteher seien damals informiert worden. Schon da sei klar gewesen und auch mitgeteilt worden, dass sich die Umsetzung dieses Konzepts bis ins Jahr 2022 hinziehen werde. Nach der Schließung der Standorte in Bargau und in der Jakob-Ullmann-Straße in Heubach werde die Kreissparkasse noch an 55 Standorten im Ostalbkreis präsent sein, so Holger Kreuttner: mit 38 personenbesetzten Filialen und weiteren 17 SB-Filialen.

SB-Filiale bleibt

Das Wohn- und Geschäftshaus an der Albuchstraße, in dem die Bargauer Filiale bislang untergebracht ist, gehört der Kreissparkasse. Wie die freiwerdenden Räume künftig genutzt werden, sei noch nicht geklärt, sagt Holger Kreuttner. Fest geplant sei allerdings, dass auch in Bargau eine SB-Filiale der Kreissparkasse erhalten bleibt. Wolfgang Fischer

Die Schließung der Bargauer KSK-Zweigstelle ist auch Thema im öffentlichen Teil der Sitzung des Ortschaftsrats am Montag, 2. Mai, ab 19 Uhr der Aula der Scheuelbergschule. Weiterer Punkt: die Generalsanierung der Scheuelbergschule.

ksk

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare