Spekulation um Amtsaufgabe

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Die SPD-Fraktion nimmt "mit Befremden" wahr, dass die CDU ihren Sitz im VGW-Aufsichtsrat abgibt.

Schwäbisch Gmünd. Die CDU-Fraktion hat nach dem Ausscheiden von Christian Baron aus dem Gemeinderat künftig einen Sitz weniger im Aufsichtsrat der Vereinigten Gmünder Wohnungsbaugesellschaft (VGW). Dafür kommt Dr. Peter Vatheuer von der FDP/FW neu in dieses Gremium. Bei elf Enthaltungen beschließt der Gemeinderat einstimmig diese und weitere Neubesetzungen, die durch das Ausscheiden von Christian Baron und von FDP/FW-Stadträtin Nora Kasüschke nötig werden.

Als CDU-Stadtrat rückt Simon Ihlenfeldt nach, als FDP/FW-Stadtrat Ludwig Majohr. Beide werden Mitglied im Sozialausschuss. Zudem ergeben sich durch den Wechsel weitere Änderungen – unter anderem im VGW-Aufsichtsrat. In der Regel würde der CDU-Sitz dort wieder von einem CDU-Stadtrat besetzt. Dass die CDU in diesem Fall darauf verzichtet, "nehmen wir mit äußerstem Befremden wahr", sagt SPD-Fraktionsvorsitzende Sigrid Heusel. "Das lässt Raum für Spekulationen", betont sie und erklärt auf Nachfrage nach der Gemeinderatssitzung: Es stelle sich hier die Frage, "ob da jemand für sein Abstimmungsverhalten belohnt wird, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Wahl des Ersten Bürgermeisters".

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL