Spenden für grünes Gmünd

Stadt erweitert Aktion „1 Euro fürs Gmünd von morgen“.

Schwäbisch Gmünd. Die Stadt Gmünd setzt verstärkt auf Spenden von Bürgern für Öko-Projekte. Seit dem Frühjahr kann man für den „Gmünder Waldfonds“ spenden, mit dem Geld sollen neue Bäume angepflanzt werden. Künftig können Gmünder auch für Grün in der Stadt und für ökologische Projekte in anderen Ländern spenden - Geld also für „Urbanes Grün“ und „kommunalen Entwicklungspolitik“.

Die Stadt bewirbt die Aktion mit dem Slogan „1 Euro fürs Gmünd von morgen“ auf der neuen Homepage www.gmuendfuermorgen.de. Die Aktion soll Gmünderinnen und Gmündern die Möglichkeit geben, sich finanziell an Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Nachhaltigkeit in ihrer Stadt zu beteiligen. Der als Waldfonds gestartete Fonds wird damit ausgebaut zum Klimafonds mit drei unterschiedlichen Bausteinen.

Der Waldfonds hat in seinem ersten halben Jahr rund 20 000 Euro an Spenden für neuen Wald eingesammelt. „Wir tragen unsere Last voll; was dazu kommt, kommt dazu. Es ist wichtig, dass die Leute wissen: Das ist wirklich ein Plus“, so Stadtsprecher Markus Herrmann.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare