St. Maria hilft in Indien

  • Weitere
    schließen

Weihnachtsbrief berichtet über Arbeit der Dienerinnen der Armen.

Schwäbisch Gmünd-Rehnenhof. Über die große Not der Bedürftigen in Indien und die zusätzliche Belastung durch die Corona-Pandemie berichtet der Weihnachtsbrief der Freunde der Dienerinnen der Armen an die Mitglieder der Kirchengemeinde St. Maria Wetzgau-Rehnenhof. Das Hilfswerk Schwester Petra e.V. meldet, viele Millionen Menschen in Indien haben sich bereits infiziert, leiden und sterben, berichtet Elmar Nordhus-Westarp, der zum Gemeindejubiläum mit den Schwestern Therese und Jiji Maria auf den Rehnenhof gekommen war. Unterstützt werden die Dienerinnen der Armen nicht zuletzt aus Deutschland, unter anderem von der Kirchengemeinde St. Maria. Die Kirchengemeinde wirbt deshalb um Spenden über das Konto bei der KSK Ostalb IBAN: DE32 6145 0050 0440 0341 86 BIC: OASPDE6AXXX Verwendungszweck: Spende für Dienerinnen der Armen. Das Engagement der Eine-Welt-Gruppe zugunsten der Dienerinnen der Armen hat auch der Gewählte Vorsitzende des Kirchengemeinderats in seinem Rückblick lobend erwähnt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL