Stadt erhält 33 000 Euro

+
Unweit der Flüchtlingsunterkunft soll der Familien- und Freizeitpark Hardt entstehen.

Das Geld ist für den Park auf dem Hardt gedacht.

Schwäbisch Gmünd. Die Stadt Schwäbisch Gmünd erhält im Rahmen des Bund-Länder-Investitionspakts „Soziale Integration“ für den „Familien- und Freizeitpark Hardt“ im Gebiet der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme auf dem Gmünder Sonnenhügel einen Zuschuss in Höhe von 33 000 Euro. Das teilt der Gmünder CDU-Landtagsabgeordnete Tim Bückner mit. „Durch den Familien- und Freizeitpark erfährt der Stadtteil Hardt eine enorme Aufwertung und kann den dort lebenden Familien eine schöne Freizeitattraktion bieten“, freut sich Bückner über den Zuschuss für den Gmünder Sonnenhügel.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare