Stadt sucht Pächter für CCS-Lokale

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Pachtvertrag zwischen Safejt Ljajka und Stadt Gmünd zum Ende 2020 "einvernehmlich aufgehoben".

Schwäbisch Gmünd. Die Stadt sucht einen neuen Pächter für die Stadtgarten-Gastronomie. Der Pachtvertrag zwischen dem bisherigen Pächter Safejt Ljajka und der Stadt sei "zum 31. Dezember 2020 einvernehmlich aufgehoben" worden. Darüber wird die Stadtspitze an diesem Mittwoch die Stadträte des Verwaltungsausschusses unterrichten. In der Sitzungsvorlage heißt es weiter, dass "für den Übergangszeitraum bis Ende April 2021 eine Betreuung der rechtlich zulässigen Veranstaltungen mit Cateringleistungen vor Ort aufrecht zu erhalten" sei. Parallel dazu solle der neue Pächter gesucht werden.

Ljajka hatte den Vertrag mit der Stadt für die Lokale s' Gmünderle und Rokokoschlössle am 17. November 2016 abgeschlossen. Zudem hatte er das Freibad-Bistro und das Paulaner-Wirtshaus betrieben. Für alle gastronomischen Betriebe hatte er Anfang November Insolvenz beantragt. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Steffen Beck von der Stuttgarter Pluta Rechtsanwalts GmbH bestellt. Dessen Plan war Ende November, alle Gaststätten von Ljajka nach den Corona-Beschränkungen wieder zu öffnen. Er und sein Team arbeiteten derzeit an einer Lösung, den Paulaner und das Bistro im Freibad weiterzuführen, teilte der Insolvenzverwalter am Dienstag mit. Es sei eine Zusammenarbeit mit Familie Ljajka geplant. Den Betrieben solle so nach dem Lockdown eine Zukunft ermöglicht werden. Die CCS-Gastronomie sei bei diesem geplanten Zukunftskonzept nicht eingeschlossen. Der Geschäftsbetrieb sämtlicher Betriebe ruhe aufgrund der behördlichen Schließung im Zuge der Corona-Pandemie, sämtliche Mitarbeiter befänden sich in Kurzarbeit. In den vergangenen drei Monaten waren die Löhne über das Insolvenzgeld gesichert. Der Insolvenzverwalter hat bislang keine Kündigungen ausgesprochen. Bei der Antragstellung beschäftigten die Betriebe 25 festangestellte Mitarbeiter und 70 Aushilfen.

Die Sitzung des Verwaltungsausschusses ist öffentlich. Sie beginnt um 17 Uhr. Interessierte können sich unter dem Link https://global.gotomeeting.com/join/703054453 zuschalten. Weitere Themen sind der Stand der Digitalisierung an Schulen und in der Verwaltung, GmündHILFT – gegen Einsamkeit (lesen Sie dazu den Bericht auf Seite 11), die Situation der Künstler und Kulturschaffenden in der Pandemie und Infos über den FEM-Ausbau.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL