Stadtwerke unterstützen beim klimagerechten Waldumbau

+
Mit der Baumpflanzaktion leisten die Stadtwerke Gmünd einen wichtigen Beitrag zum klimagerechten Waldumbau.

Mit dem Abschluss eines Stromliefervertrages beim Gmünder Energieversorger wird ein Baum gepflanzt.

Schwäbisch Gmünd. Die Stadtwerke Gmünd treiben den Klimaschutz und die Nachhaltigkeit in Schwäbisch Gmünd voran. Als Rundumversorger machen sie die Region mit ihren Produkten und Dienstleistungen noch attraktiver und lebenswerter.

Gemeinsam mit der Stadt erarbeiten die Stadtwerke das Klimaschutzkonzept für Gmünd. Dabei spielt auch der Wald eine große Rolle, der immer stärker unter dem fortschreitenden Klimawandel leidet. Die Stadt Gmünd geht deshalb mit dem klimagerechten Waldumbau voran. Zukünftig sollen die Flächen, die durch die Folgen des Klimawandels lichter werden, wieder neu bepflanzt werden. An den Stellen, wo bereits von Natur aus junge Bäume wachsen, ergänzt die Stadt diese mit weiteren Baumarten und sorgt somit für eine ausgewogene Baumartenmischung.

Stadtwerke unterstützen Pflanzaktion im Oktober und November

Bei der Baumpflanzaktion unterstützen die Stadtwerke und leisten einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduktion in und für Schwäbisch Gmünd: Mit jedem neu abgeschlossenen Stromliefervertrag im Oktober und November 2021 spenden die Stadtwerke fünf Euro an den Gmünder Waldfonds und ermöglichen dadurch jeweils eine weitere Baumpflanzung im Stadtwald. „Mit unseren nachhaltigen Angeboten, wie unserem 100 Prozent grünen Strom unterstützen wir gleichzeitig beim klimagerechten Waldumbau“, sagt Peter Ernst, Geschäftsführer der Stadtwerke Gmünd. pm

WerdenSie jetzt Stadtwerke-Kunde und leisten bei einem Vertragsabschluss im Oktober und November automatisch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gmünder Energieversorgers sind gerne für Sie da und beraten Sie zu den verschiedenen Tarifen. Eine Übersicht dazu finden Sie unter www.stwgd.de/strom.html.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare