Start fürs Cultur Reboot

  • Weitere
    schließen

Eventreihe zur Wiederbelebung der Veranstaltungswirtschaft.

Schwäbisch Gmünd. Als Mitinitiatoren der "Durststrecke", einem Format mit dem DJ-Auftritte nach Corona wieder möglich wurden, erweitern Dominik Hegele (D-Veranstaltungsservice) und Max Krieg (Krieg-IT) das Konzept um den "Culture Reboot". Unter diesem Namen soll Musikkünstlern aller Art eine Plattform geboten werden. Das erste Open-Air-Event des "Reboots" wird am Samstag, 1. August, im Landgasthof Hölzle in Weilerstoffel sein. Ab 17 Uhr können dort bis zu 150 Gäste unter Einhaltung aller Regeln, Live-Musik erleben. Der Gmünder DJ und Student Robin Haas (RMJS) sorgt für stimmungsvolles Ambiente, um dann die Bühne ab 19 Uhr für die aus Gmünd stammende Band "Acoustic Stage" freizumachen. Es werden Spenden für den Waldstetter Verein "Hilfe für Togo" gesammelt. Reservieren muss man unter info@hoelzle.de oder (07171) 40050. Eintritt 8 Euro, für die Kulinarik sorgt das Hölzle-Team.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL