Stauferlöwen auf der Gamescom

+
Die Stauferlöwen vor einer riesigen Zuschauermenge auf der Showbühne der Gamescom.

Die Lichtschwertkämpfer-Gruppe aus dem Staufersaga-Verein faszinierte die Besuchermassen auf der Messe in Köln.

Schwäbisch Gmünd/Köln

Zwei Kämpfer eingehüllt in schwarzen Körperpanzerungen umkreisen sich und suchen Lücken in der Deckung des Gegners. Die aus Polycarbonat bestehenden Leuchtklingen sind bereit zuzustoßen und trotz des infernalischen Lärms verfolgt das Publikum gebannt das Geschehen auf der Bühne. LED-Saberfighting oder Lichtschwertfechten ist eine spannende neue Sportart. Und die Stauferlöwen waren auf die Gamescom nach Köln eingeladen worden, um diese Sportart im Staufersaga Verein als einzige deutsche Vertretung der TSL (The Saber Legion) vor riesigem Publikum zu präsentieren.

Vier Tage lang begeisterte eine Delegation der Bühnen- und Showkampfgruppe des Staufersaga-Vereins das Publikum mit ebenso dynamischen wie brachialen (Licht-)Schwertkämpfen. Neben Vollkontaktvorführungen holten die Stauferlöwen rund um Mark Wamsler und Michael Pflug auch Gäste auf die Bühne und so gab es für alle Beteiligten Action. Zwischen den Showacts konnten die Stauferlöwen die Messe unsicher machen und wurden unter anderem Persönlichkeiten wie Erik "Gronkh" Range vorgestellt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare