Telekom baut LTE-Netz aus

  • Weitere
    schließen

Nutzer sollen nun besseren Empfang haben.

Schwäbisch Gmünd. Die Telekom hat nach eigenen Angaben die Mobilfunk-Versorgung in und um Schwäbisch Gmünd weiter verbessert und einen Standort mit LTE erweitert, wodurch Nutzern unter anderem mehr Bandbreite zur Verfügung stehe. Auch der Empfang in Gebäuden verbessere sich durch diesen Ausbau, so das Unternehmen.

Die Telekom betreibt im Ostalbkreis nun 96 Standorte. Die Bevölkerungsabdeckung liege bei rund 97 Prozent, so das Kommunikationsunternehmen. Bis 2022 sollen weitere 45 Standorte hinzukommen. Zusätzlich seien an 16 Standorten Erweiterungen mit LTE geplant.

Wer mehr über die Verfügbarkeit von LTE an seinem Wohnort erfahren will, kann sich unter www.telekom.de/netzausbau informieren.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL