Trauer über den Tod von Susanne Wessel

+
Susanne Wessel

Schwäbisch Gmünd. Der Verein der Freunde und Förderer der Städtischen Musikschule Schwäbisch Gmünd trauert um Susanne Wessel. Sie war Gründungsmitglied des Vereins 1993, Ehrenvorsitzende und prägte als Vorsitzende 17 Jahre lang die Entwicklung des Vereins. Aus der Vorstellung heraus etwas Besonderes für die Städtische Musikschule zu schaffen, das auch nach Außen eine starke Wirkung zeigt, wurde der Verein der Freunde und Förderer der Städtischen Musikschule gegründet.

Das große Projekt, einen Steinway D-Flügel anzuschaffen war für Wessel eine Herzensangelegenheit. Mit vielen Aktionen und mit Unterstützung weitere Gründungsmitglieder und Musikern, schaffte sie es innerhalb von Monaten Spenden in beträchtlicher Höhe einzusammeln, die für den Flügel notwendig waren.

Für viele Musikschülerinnen und Musikschüler war Susanne Wessel das freundliche Gesicht in der Musikschule. Sie war auch Ansprechpartnerin, um Wünsche der Musikschule zu erfüllen, die aus dem normalen Etat nicht machbar waren. So kamen zahlreiche Beteiligte in den Genuss ihres Wirkens.

In ihrer Zeit als Vorsitzende wurden die Stipendien eingerichtet, die noch heute jährlich an engagierte und talentierte Musikschüler vergeben werden. Und im Rahmen der „Beflügelten Nacht“, die ursprünglich eingerichtet wurde, um im Rahmen von Benefizkonzerten die Spenden für den Flügel einzusammeln, schaffte sie es, auch die Mitglieder aktiv einzubinden. Die „Beflügelte Nacht“ findet noch jährlich als Benefizkonzert statt.

Mit ihrem Engagement in weiteren Vereinen des kulturellen Lebens in Gmünd baute sie Brücken und vernetzte den Förderverein. Ihre umsichtige Vereinsführung schaffte eine Grundlage für den späteren erfolgreichen Übergang auf die Nachfolger. So kommen auch heute noch die Musikschülerinnen und Musikschüler in den Genuss der Früchte der Arbeit von Susanne Wessel. In der Nacht zum Ostersonntag verstarb Susanne Wessel.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare